Sophia Institut Titel Margarete Sennekamp Seitentitel
Bogenbild Star of Bethlehem
Individuelle
Ausbildungen

Das Angebot „Individuelle Ausbildungen“ umfasst das gesamte Methodenspektrum der Spirituellen Psychotherapie. Schauen Sie sich die folgenden Methoden an, stellen Sie sich ein Paket nach Ihren beruflichen Interessen zusammen und nehmen Sie gerne mit mir Kontakt auf.
 
Die Inhalte der Individuellen Ausbildungen

  • Theoretische Grundlagen: Was ist Spirituelle Psychotherapie? Geistiges Konzept, Ziele, Methoden, „Ein Kurs in Wundern“ als theoretische Grundlage der Spirituellen Psychotherapie: der Weg der Vergebung als Heilung, die Bedeutung des Heiligen Geistes, der Unterschied zwischen dem geheilten und dem ungeheilten Heiler, was ist Körper und Krankheit? der Umgang mit Schuld, Urteil, Projektion, Opfer
  • Ablösung von negativen Bindungen und Mustern nach der Methode von Phyllis Krystal, die Übung der Acht als Grundlage, das Lichtdreieick als Anbindung zum Höheren Selbst, die Bedeutung des Maibaums für Gruppenprozesse; die Integration von weiteren Methoden in die Phyllis Krystal-Arbeit: Atem, Körper, Organe, geistige Botschaften
  • Der Aufbau eines geistigen Heilungsfeldes, Blockaden und Potentiale im Energiesystem eines Menschen erkennen
  • Geistig geführte Beratungsmethoden, der Kontakt zum Höheren Selbst und den geistigen Helfern, Vertrauen in die eigene Wahrnehmung, die Bedeutung von Körperpräsenz und Selbsterkenntnis
  • Heilung des weiblichen Energiefeldes: Der systematische Aufbau des weiblichen Tempels – die Frau als Priesterin: die Behandlung von gynäkologischen Symptomen, spiritueller Kinderwunsch, geistige Verhütung, geistige Schwangerschaftsklärung, Begleitung von Schwangerschaft und Geburt
  • Arbeit mit dem Inneren Kind: Heilung verletzter oder traumatisierte Seelenanteile
  • Psychosomatische Körpertherapie: Psychosomatik der Organe, Präsenzarbeit, der Organdialog, die Organ-Wesen-Therapie, energetisches Heilen im Ätherfeld
  • Der Umgang mit Ärger, Wut und Aggression in einem nahe gelegenen Wald, der Körper als Ausdrucksmittel
  • Regressionen in die frühe Kindheit, Geburt und Schwangerschaft bis zur Zeugung und Rückführungen in frühere Leben
  • Leitung von Gruppen: Meditationen, innere Reisen, Gruppenprozesse, schamanische Reisen und Seelenrückholung
  • Aufstellungen und Inszenierungen von Seelenanteilen, der Umgang mit Träumen, inneren Bildern und Symbolen
  • Heilrituale kreieren und durchführen, die Natur als Heilungsfeld
  • Der Einsatz kreativer Methoden: Gesang, Stimme, Malen, Musik und Tanz
  • Finanzielle, wirtschaftliche und rechtliche Grundlagen